Werbetexterverzeichnis

Anforderungen an ein qualifiziertes Werbetexter-Verzeichnis

Auf dem Freiberufler-Portal lektorat.de werden Auftraggeber und Werbetexter zusammengeführt.

Damit ist die Seite eine Anlaufstelle für alle, die einen qualifizierten Werbetext benötigen.

Auftraggeber können sich über die Modalitäten der Werbetexter informieren, schließlich sind diese hier nicht einfach bloß aufgelistet, sondern nennen ihre Kontaktdaten, ihre Arbeitsgebiete und eventuelleSpezialisierungen. 

Werbetexter gesucht

Zielgerichtet können so Werbetexter gesucht und gefunden werden.

Die Suche kann dabei sowohl nach Orten, als auch nach Fachgebieten durchgeführt werden. So wird eine lange "Suchreise", wie sie auf vielen ähnlichen Seiten üblich ist, vermieden und der Suchende findet rasch Hilfe bei seinem textlichen Problem. 

Die Freiberufler pflegen ihr Profil selbst und müssen jährlich eine Gebühr entrichten.
Für die Auftraggeber ist die Nutzung der Seite aber kostenfrei. 

Die Daten sind stets auf dem neuesten Stand, die Werbetexter sind in der Regel immer daran interessiert, keine "Datenleichen" in ihren Kontakten zu stehen zu haben. 



Wird ein Werbetexter ausgewählt, so kann der Kontakt direkt über die Seite hergestellt werden. Dafür steht ein entsprechendes Kontaktformular zur Verfügung. Es ist aber auch möglich, den Kontakt über die gegebenen Daten herzustellen, also direkt über Telefon oder E-Mail mit dem Texter in Verbindung zu kommen. 

Das Verzeichnis bietet zudem Informationen für Werbetexter und Auftraggeber. Wer als Freiberufler nicht über eine eigene Homepage verfügt, kann das Angebot des Erstellens von Visitenkarten in Anspruch nehmen.

Diese Internetvisitenkarten sind als Ersatz oder als Zusatz zur eigenen Homepage gedacht und enthalten alle wichtigen Daten zur Person und zur möglichen Kontaktierung. 

Bilder und Logos können ebenfalls auf der Seite eingebracht werden. So entsteht am Ende ein vollständiges Profil des Freiberuflers, mit Hilfe dieses Profils können sich Auftraggeber genau den Werbetexter heraussuchen, der ihren Vorstellungen entspricht und der die an ihn gestellten Anforderungen am ehesten zu erfüllen vermag. 

Für einen Texter ist es wichtig, immer im Gespräch zu bleiben. Das ist eine Form des Eigenmarketings und ist von großer Bedeutung. Ohne diese Eigenvermarktung würde der Texter immer wieder das Problem haben, keine Aufträge zu bekommen, denn in der Branche ist die Mundpropaganda eines der wichtigsten Werbemittel überhaupt. 

Allerdings darf der Texter darauf auch nicht allein setzen. Ein anderes Mittel der Vermarktung ist der Eintrag in Branchenverzeichnissen

Hier muss in die kostenfreien und die kostenpflichtigen Verzeichnisse unterschieden werden. Letztere kosten zwar jährliche Gebühren, bringen aber entscheidende Vorteile für die Eingetragenen mit. Zum einen sind sie hier meist besser zu finden, einfach, weil die Seiten aktuell gehalten werden und übersichtlich strukturiert sind. 

Vielen kostenfreien Seiten fehlt diese Strukturierung und der Besucher der Seite gibt schnell auf, wenn er nicht weiterkommt. Natürlich kann der Texter auch auf die eigene Homepage setzen, allerdings sollte diese nur ein Zusatz zu der Eintragung im Branchenverzeichnis sein. 

Denn mit der eigenen Homepage kommt ein Autor bzw. Texter nur schwerlich unter die Top 10 in den Suchmaschinen.

Diese wiederum haben aber die höchste Klickrate und sind am effektivsten. Hier ist die Seite http://www.lektorat.de zu finden. Sie bietet den Eintragenden die Möglichkeit, sich mit einem Profil potentiellen Auftraggebern vorzustellen und sich sowie ihre Dienstleistungen zu beschreiben. Darüber hinaus können weitere Stichwörter angegeben werden, die bei einer Suche nach einem Texter häufig verwendet werden. 

Die Suche erfolgt datenbankgestützt und kann über die Angabe verschiedener Kriterien erfolgen. So ist sie nach Orten oder Regionen möglich, nach Fachgebieten oder eben nach den bereits beschriebenen Stichwörtern.

Für den Suchenden ergibt sich dadurch der Vorteil, dass die Suche schnell und effektiv ist, das heißt, er wird rasch zum Ziel geführt.

Möglich sind auch weitere Angaben, wie etwa die besonderen Fachkenntnisse, die ein Texter mitbringt. So kann er sich zum Beispiel damit vorstellen, wenn er beispielsweise auf dem Gebiet der Elektrotechnik schon wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht hat. 

Auch die Referenzen können hier genannt werden sowie der Kundenbereich, der bisher bereits bedient wurde.

Der Auftraggeber, der nach einem Texter sucht, kann aus den verschiedenen Angeboten wählen und findet so rasch den Freiberufler, der seinen Vorstellungen am ehesten entspricht.